Neben der Vorbereitung auf sein aktuell anstehendes Abitur hat Daniel Breitenstein gestern Vormittag im Bremer Plenarsaal das Landesfinale gewonnen!! Vom Schulwettbewerb als Nachrücker in den Regionalwettbewerb gerutscht, hat er sich mit überzeugenden Debatten in den Bundeswettbewerb gearbeitet – und das alles im Abitur-Halbjahr!

Debattiert wurde in seiner Altersgruppe das Thema „Soll es verboten werden, Polizist:innen im Einsatz zu filmen?“. Die Debatte fand ohne Präsenz-Publikum statt, aber mit Vertretern der Träger-Stiftung von Jugend debattiert, professioneller Moderation und langjährig erfahrenen Juror:innen. In der nächsten Zeit sollte man eine Aufzeichnung der Debatte bei YouTube finden.

Daniel geht nun als einziger Vertreter für Bremen weiter in den Bundeswettkampf, der vom 16.-19. Juni in Berlin stattfinden wird. Nach einer Qualifikationsrunde findet die Bundesfinaldebatte am Samstag, 18.6. statt. Im Mai werden alle Landessieger und -siegerinnen gemeinsam eine professionell angeleitete Vorbereitungswoche absolvieren.

In der Vergangenheit haben es immer wieder Schülerinnen und Schüler vom Kippenberg nach Berlin geschafft, auch den Bundessieger durften wir bereits stellen. Egal, wie weit sie letztlich gekommen sind, alle haben von den Erfahrungen bei Jugend debattiert geschwärmt und sehr viel für sich mitnehmen können.