Begabtenförderung

Besonders begabte bzw. besonders talentierte Schüler können von der Schule, der Stadt und vielen weiteren Institutionen gefördert werden:


Förderkonzept

Seit dem Schuljahr 2012/13 verfolgt das Kippenberg Gymnasium ein neues Konzept zur Individualisierung von Lernprozessen. Lernen wird dabei als ein Prozess der inneren Auseinandersetzung des Lernenden mit dem Lerngegenstand betrachtet. Wir wollen mit diesem Konzept erreichen, Lernarrangements im Unterricht so zu gestalten, dass individuelle Zugänge und autonome Lernprozesse aller Schülerinnen und Schüler unterstützt und erweitert werden.

Die Schule bietet regelmäßig Förderunterricht am Nachmittag an in den Fächern: Englisch, Deutsch, Mathematik, Latein und Französisch. Start ist meist nach den Herbstferien. Die Teilnahme an den Kursen ist durch vorherige Anmeldung durch die entsprechenden Fachlehrer möglich.
Falls kein passender Termin angeboten werden kann, wird auf die Nachhilfe Schüler für Schüler verwiesen.

Außerhalb des regulären Unterrichts oder des laufenden Förderunterrichts finden jedes Jahr in den Osterferien die Ostercamps (externer Link) statt.

Über weitere Angebote informiert die Senatorin für Kinder und Bildung hier.


Lernhilfen für Schüler / „Nachhilfe“

Was ist  „Schüler für Schüler“?
Schüler für Schüler bedeutet Anleitung bei der Erledigung von Hausaufgaben, Hilfestellung bei der Erarbeitung von Lerninhalten. Außerdem wird Lernhilfe angeboten.

An wen richtet sich das Angebot?
Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe mit Problemen oder Nachholbedarf, denen so eine Chance geboten wird, ihre Noten zu verbessern.

In welchen Fächern wird Schüler für Schüler (Nachhilfe) angeboten?
Angeboten wird Lernhilfe in allen Fächern.

Wann soll diese Anleitung stattfinden?
Die Lernhilfe findet von Montag bis Donnerstag im Anschluss an den Unterricht statt. Das bedeutet, ab 13:30 Uhr. Individuelle Absprachen sind möglich.

Wer übernimmt die Betreuung?
Als Tutoren fungieren Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Jeder Tutor übernimmt in der Regel die Verantwortung für zwei Schüler.

Was kann „Schüler für Schüler“ nicht leisten?
Anerkannte Lese- und Rechtschreibschwäche sowie Dyskalkulie sind von der Förderung ausgenommen.

Was kostet „Schüler für Schüler“?
Das Angebot ist für die Schüler und Schülerinnen nicht umsonst. Es wird ein Betrag von 5 € pro Stunde erhoben. Der Preis ist auf die Teilnahme von 2 Schülern pro Tutor berechnet. Dieses Angebot kann nur realisiert werden, wenn sich zwei Schüler aus einer Lerngruppe gemeinschaftlich anmelden. Findet die Lernhilfe mit nur einem Schüler statt, so ist ein Beitrag von 8 € zu bezahlen.

Wie werde ich Tutor?
Interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe werden gebeten, sich an ihre(n) Fachlehrer(in) zu wenden. Wenn ihr euch für diesen Job interessiert, könnt ihr zu einem Gespräch kommen. Dort können wir dann auch klären, in welchem Fach ihr Nachhilfe erteilen wollt.

Wie melde ich mich an?
Eine Anmeldung erfolgt verbindlich für fünf Termine bzw. 10 Termine in Folge. Das Entgelt ist im Voraus mit der Anmeldung zu entrichten.
Interessierte können sich an Frau Dr. Petersen, Frau Maxis oder an das Lehrerkollegium sowie die jeweiligen Klassenlehrer wenden.


Sprachberatung Deutsch

Frau Bode-Kirchhoff und Frau Poppe sind die Sprachberaterinnen unserer Schule. Sie koordinieren die Umsetzung der Sprachbildung am Kippenberg-Gymnasium und beraten KollegInnen, Eltern und SchülerInnen rund um das Thema Sprachbildung und Sprachförderung.

Sollten Sie Fragen zu Themen rund um die Sprachberatung haben (LRS-Anträge, Förderung, Notenschutz und Nachteilsausgleich), können Sie eine individuelle Sprechstunde vereinbaren:

Wenn Sie sich vorab über diese Themen informieren wollen, nutzen Sie die folgenden Links:


Stipendium: Grips gewinnt

… wird von der Joachim Herz Stiftung und der Robert Bosch Stiftung unterstützt. „Grips gewinnt“ hilft Jugendlichen ab der 8. Klasse bis zur Fachhochschulreife oder bis zum Abitur. 

Die Bewerbung vom 15. Januar bis zum 15. März jeden Jahres möglich. Förderbeginn ist der 1. September.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.grips-stipendium.de

Flyer zum Download (PDF)